Sonntag, 17. Februar 2019

99% hochreines Calciumcarbonat
Werk GösselingPöllinger Kalk

99% CaCO³
Hochreines Calciumcarbonat

Aufgrund seiner hohen Reinheit wurde
der Kalkstein bereits in der Römerzeit abgebaut und später zur Herstellung von Branntkalken verwendet. Lange Zeit in Vergessenheit geraten, wurde vor 4 Jahren der Abbau durch die Dolomit-Gruppe Eberstein der Familie Neuper wieder reaktiviert.
 


Gösseling SteinVerwendungsbeispiele:
Straßenbau (Bituminöse Decken - ZGKK -
Mineralbeton - Streusplitt)
Betonindustrie (Betonsteine - Betonfertigteile
- Dekorsteine)
Land- u. Forstwirtschaft (Düngekalk -
Futterkalk - Biologische Mischkalke)
Umwelttechnik (Reaktionsmedium)